Jugendrathaus 2017

Am Donnerstag, den 22.06.2017 fand im Singener Rathaus eine Veranstaltung der Abteilung Kinder und Jugend, von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr, für Jugendliche der 7. und 8. Klassen verschiedener Singener Schulen statt, das „Jugendrathaus“. Dies wurde durch Mittel des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ ermöglicht.

Hierbei hatten die Jugendlichen im Alter von 12-15 Jahren die Möglichkeit einen Einblick in die Arbeit der verschiedenen Dienststellen im Rathaus zu erlangen und den Oberbürgermeister Bernd Häusler und die Bürgermeisterin Ute Seifried einmal persönlich kennen zu lernen.

Vertreten waren acht Stationen: der Personalrat, die Stadtkämmerei, die Stadtplanung, die Stadtbücherei, die Singener Kriminalprävention zusammen mit dem Referat Integration, die Stadthalle, die Stadtwerke und die Abteilung Grün und Gewässer.

Die 120 Schülerinnen und Schüler wurden zunächst von unserem Oberbürgermeister Bernd Häusler und dem Abteilungsleiter der Abteilung Kinder und Jugend Martin Burmeister begrüßt und durften dann in Gruppen mit jeweils 12 Schülern an verschiedenen Vorträgen der Dienststellen teilnehmen. Diese wurden von Mitarbeitern der drei Singener Jugendhäuser und der Mobilen Jugendarbeit begleitet. Wer gut aufgepasst hatte, konnte sein Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen und einen der zehn Preise gewinnen. Diese wurden vom Bundesprogramm „Demokratie Leben“ gesponsert.

Anschließend fand ein Worldcafé statt, indem die Schülerinnen und Schüler, dem Oberbürgermeister und der Bürgermeisterin wie auch der Abteilung Kinder und Jugend, und den Dienststellen Stadtplanung und SKP Fragen zu ihrem Arbeitsalltag stellen durften. Dabei wurde auch durch den Abteilungsleiter der Abteilung Kinder und Jugend Martin Burmeister zusammen mit der Bürgermeisterin Ute Seifried das Thema der Jugendbeteiligung, welches den Vormittag wiederkehrend begleitet hatte, mit den Jugendlichen vertieft.

Zusammenfassend war das „Jugendrathaus“ ein Vormittag voller lebhaften Diskussionen und vieler spannender Themen.