Das Kinder- und JugendKulturCentrum Blaues Haus bietet jedes Jahr jungen Menschen die Möglichkeit ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren.Falls du noch nicht weißt, wie es nach der Schule weitergehen soll oder du dich für eine Ausbildung oder ein Studium im Sozialen Bereich interessierst, kannst du bei einem FSJ im Blauen Haus ein Jahr lang Erfahrungen mit der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und bei Kulturangeboten sammeln und dabei noch ein bisschen Geld verdienen.
Allgemeine Infos zum FSJ (DRK)

Ein Freiwilligendienst ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für 15- bis 26-Jährige.
Zwischen Schule und Beruf bietet ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein
Bundesfreiwilligendienst (BFD) die Gelegenheit erste berufliche Erfahrungen zu sammeln,
soziale Kompetenzen zu trainieren und sich persönlich weiterzuentwickeln.
Als Freiwillige/r verrichtest du praktische Hilfstätigkeiten in sozialen Einrichtungen, den
sogenannten Einsatzstellen. Das Badische Rote Kreuz übernimmt als Träger der
Freiwilligendienste neben Verwaltungsaufgaben auch die pädagogische Begleitung der
Freiwilligen während des gesamten Freiwilligendienstes, d. h. die Bildungsreferent/innen des
DRK besuchen dich in deiner Einsatzstelle, reflektieren mit dir deine Situation und sind in
schwierigen Zeiten für dich da.
Zentraler Bestandteil eines Freiwilligendienst sind die Bildungsseminare und sogenannten
Wahlmodule. Die Seminare werden vom Badischen Roten Kreuz organisiert und
durchgeführt. Dort lernst du andere Freiwillige kennen, tauschst Erfahrungen aus und lernst
deine eigenen Stärken kennen. Außerdem kannst du eigene Schwerpunkte wählen: Du
kannst an Bewerbungstrainings oder Erste-Hilfe-Kursen teilnehmen. Es gibt Seminare zu
Themen wie Sucht und Drogen, psychische Erkrankungen, Kochen und auch Gelegenheiten
zur Selbsterfahrung, beispielsweise zum „Leben im Rollstuhl“.
Das besondere Highlight: Als Dankeschön für dein Engagement geht es mit den anderen
Freiwilligen zum Abschlussseminar nach Italien an den Gardasee.
In der Regel dauert ein Freiwilligendienst 12, mindestens jedoch 6 und maximal 18 Monate.
Dauert ein Freiwilligendienst 12 Monate besucht man insgesamt 25 Seminartage und hat
Anspruch auf 25 Urlaubstage. Neben einem Taschengeld erhält man weiterhin
Kindergeld, ist sozialversichert und bekommt einen FSJ-Ausweis, mit dem man zum
Beispiel Rabatte für Bus und Bahn erhält.
Das Formular für die Online-Bewerbung und nähere Infos zum Freiwilligendienst beim
Badischen Roten Kreuz findest du unter drk-baden-freiwilligendienste.de.

Einsatzort Blaues Haus

Das Kinder- und Jugendkulturcentrum Blaues Haus, ist eine öffentliche Freizeiteinrichtung der offene Kinder- und Jugendarbeit, der Stadt Singen. In der Innenstadt, direkt am Ekkehardplatz gelegen, bietet das Blaue Haus allen Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren Räumlichkeiten um Freunde zu treffen und ihre Freizeit bei uns zu verbringen. 

Das Team des Blauen Hauses besteht aus drei hauptamtlichen Mitarbeitern, sowie einer FSJ-Kraft.

Einsatzort: Kinder- und Jugendkulturcentrum Blaues Haus, Freiheitstraße 2, 78224 SIngen

Mail: blaueshaus@singen.de

Tel.: 07731 85 551

Rahmenbedingungen des FSJ

Beginn deines Freiwilligen Sozialen Jahres: ist immer der 01. September eines Jahres

Anforderungen: Führerschein Klasse B wäre toll, ist aber keine Voraussetzung.

Mindestalter: 18 Jahre

Ansprechpartner: Sarah Prause, 07731-85 550 oder blaueshaus@singen.de

Arbeitszeiten (voraussichtlich):

Montag 10 – 18 Uhr
Dienstag 10:30– 18:30 Uhr
Mittwoch 10 – 18 Uhr
Donnerstag 12 – 20 Uhr
Freitag 14 – 22 Uhr oder 16:30- 0:30 Uhr bei Konzerten

unregelmäßige Wochenendaktionen Samstag/Sonntag & Einsatz in den Schulferien

Taschengeldhöhe: ca. 350 Euro

Erfahrungsberichte
Erfahrungsbericht Celine B. FSJ 2019/ 2020

Mein freiwilliges soziales Jahr im Blauen Haus

 

Hi, mein Name ist Celine, ich war vom 01.09.2019 bis zum 31.08.2020 die FSJ- Kraft im JugendKulturCentrum Blaues Haus.

Im Blauen Haus erledigte ich verschiedenste Haushaltsaufgaben wie z.B. Einkaufen für den offenen Treff aber auch ein kleines Mittagessen kochen, das die Kinder und Jugendlichen für wenig Geld bei uns erwerben konnten. Aber auch Büroarbeiten wie die Post holen oder wegbringen oder die Anwesenheitsliste führen waren meine täglichen Aufgaben.

Von Dienstag bis Donnerstag betreute ich ab 13.00 Uhr dann die Offenen Treffs mit dem Team vom Blauen Haus.

Im Offenen Treff gibt es ab 15.30 immer ein Angebot, das die Kinder und Jugendlichen freiwillig und kostenlos besuchen können. Dienstags boten wir etwas in der Küche an wo wir mit den Kids kochten oder Backten, die favourites der Kids sind Muffins, Brownies aber auch Kuchen. Mittwochs bastelten wir etwas Kleines in der Werkstatt zum Bsp. Traumfänger oder wir haben auch gebatikt. Hier konnten die Kinder selbst gestalten. Donnerstags stand immer ein Sportangebot auf dem Programm, in der Turnhalle der Ekkehard Realschule wurde sehr häufig Fußball oder Basketball gespielt.

Das Blaue Haus ist sehr vielfältig, man erlebt Tag für Tag etwas neues Spannendes mit den Besuchern, aber man lernt auch unheimlich viel dazu.

Ich würde sagen, dass das FSJ mir Beruflich weitergeholfen hat, ich habe einfach gemerkt, dass ich gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeite, es macht mir hier unheimlich viel Spaß.

Eines der schönsten Dinge hier, die mir persönlich sehr gut gefallen, sind die Events und Veranstaltungen wie die Konzerte von Oktober bis Mai die alle 2 Wochen am Freitagabend stattfinden, die Mitarbeit beim Feriensommerprogramm wo wir verschiedene Ausflüge machen, die Betreuungswochen aber auch die Partys wie an Fasnacht oder an Halloween.

Mir ist in den letzten Monaten aufgefallen wie sehr mir die Menschen ans Herz gewachsen sind und trotz der schlimmen Situation dieses Jahr mit der Pandemie versuchten wir das Beste draus zu machen und mit den Jugendlichen und Kindern weiterhin im Kontakt zubleiben. Es ist schön, in so einer schwierigen Situation ein Lächeln der Menschen zu sehen, in dem wir Kreativ Pakete an die Kinder ausgeliefert haben usw.

Im Allgemeinen kann ich sagen,dass das Jahr hier im Blauen Haus mir sehr gefallen hat und ich es nur jedem empfehlen kann hier mal ein FSJ zu machen. Man lernt viel dazu, hat ne Menge Spaß, und eine ganz tolle Zeit mit den Kindern und Jugendlichen aber auch den Kollegen!

 

Liebe Grüße eure Celine B.

 

das Video zum Interview mit Celine findet ihr hier

Erfahrungsbericht Celine W. FSJ 2019
Mein FSJ im Blauen Haus
 
Hey, mein Name ist Celine, ich war vom 01.01.2019 bis zum 31.08.2019 die FSJ-Kraft im JugendKulturCentrum Blaues Haus.
Im Blauen Haus erledigte ich diverse Haushaltsaufgaben wie z.B. einkaufen und kochen. Büroarbeiten wie die Post holen oder wegbringen oder die Anwesenheitsliste führen.
Von Dienstag bis Donnerstag betreute ich ab 13.00 Uhr dann die Offenen Treffs mit dem Team vom Blauen Haus.
Im Offenen Treff gibt es ab 15.30 immer ein Angebot, das die Kinder und Jugendlichen freiwillig und kostenlos besuchen können. Dienstags haben wir etwas gekocht oder gebacken, donnerstags stand immer ein Sportangebot auf dem Programm und mittwochs habe ich ein Musikprojekt mit Bass-Unterricht und vielen weiteren Instrumenten ins Leben gerufen. Dafür durfte ich mit Unterstützung von den hauptamtlichen Kollegen im Blauen Haus extra einen Musikraum einrichten und gestalten. Weil mir die Kids und das Musikprojekt richtig ans Herz gewachsen sind, möchte ich auch nach meinem FSJ das Musikprojekt ehrenamtlich weiterführen. Also, wenn ihr Lust habt, auch mal ein Instrument zu lernen oder einfach nur zu jammen, dann kommt doch mal vorbei und besucht mich.
Besonders viel Spaß machten  mir auch die zahlreichen besonderen Events und Veranstaltungen wie die Konzerte von Oktober bis Mai, die Mitarbeit beim Feriensommerprogramm, die Betreuungwochen für Grundschulkinder oder die Betreuung der Kinder- & Jugend-Aktionsstraße am Cityfest. Ich habe echt schöne 8 Monate im Blauen Haus und ich kann nur jedem empfehlen hier mal ein FSJ zu machen. Man lernt viel, hat ne Menge Spaß und eine ganz tolle Zeit!
 
Liebe Grüße eure Celine W. :)